Cloudflare R2 - Das Internet ist gerade günstiger geworden

Was ist Object Storage überhaupt und wieso ist er wichtig?

Object Storage erlaubt es einem einfacher zu Skalieren , kosteneffizient und zuverlässig unendlich viele Bilder und Medien auszuliefern oder einen sicheren Offsite-Backup-Speicher zu pflegen. Er hat aber noch viele weitere Vorteile, auf die wir später noch eingehen werden.

Die bekanntesten Formen von Object Storage sind S3 und OpenStack Swift . S3 wurde 2006 von Amazon Web Services (AWS) veröffentlicht und ist eine offen einsehbare Spezifikation mit inzwischen vielen unabhängigen Implementierungen unterschiedlichster Cloud- und Software Providern.

Diskussion zum Thema (Audio)

Cloudflare R2 Storage

Cloudflare R2 ist eine unabhängige S3 Object Storage Implementierung des Bandbreiten-Giganten Cloudflares. Cloudflare pflegt alleine 48 Standorten in Europa , 250 Weltweit, und hatte sich vor vielen Jahren fast ausschließlich auf DDoS-Schutz fokussiert. Inzwischen ist die Produktpalette riesig.

Und vorgestern, den 28. September, wurde der R2 Object Storage vorgestellt .

R2 von Cloudflare kostet nur $0.015/GB/Monat, das Pardon von AWS hingegen $0.023/GB/Monat. Dazu kommen bei AWS Kosten für das reine Interagieren mit dem Speicher hinzu. Hochladen, Auflisten der Dateien und die reine Datenübertragung kosten alle zusätzlich Geld. Bei R2 von Cloudflare fällt letzteres, Kosten für die Datenübertragung immer weg, und der Rest ist je nach Nutzungsintensität entweder drastisch günstiger, oder ganz kostenfrei.

Zudem erlaubt der R2 Object Storage von Cloudflare eine nahtlose Integration mit dem restlichen Cloudflare Ökosystem wie das CDN oder (Edge-) Worker.

Wir kümmern uns darum, Ihnen auch in Zukunft die aktuellsten Informationen zu Cloudflare R2 zu liefern und bereiten uns natürlich auf den Einsatz in zukünftigen Kundenprojekten vor. Deswegen haben wir das Produkt direkt mal angefragt.

Unsere Anfrage zu R2 bei Cloudflare
Unsere Anfrage zu R2 bei Cloudflare

Vergleich weiterer S3 Anbieter

  • Backblaze B2 ($0.005/GB/Monat)1
  • Wasabi ($0.0059/GB/Monat)2
  • Scaleway ($0.01/GB/Monat)3
  • Upcloud ($0.02/GB/Monat)4
  • DigitalOcean ($0.02/GB/Monat)5
  • IBM ($0.0216/GB/Monat)6

Aber auch hier kann man das globale Netzwerk von Cloudflare mitbenutzen. Cloudflare kann sich bei Bedarf vor die anderen Anbieter schalten und Medien als Teil des CDNs zwischenspeichern.

Die Bandwidth Alliance

Cloudflare hat zusammen mit anderen Cloud- und Infrastrukturanbietern die sogenannte Bandwidth Alliance ins Leben gerufen. Kunden bei Mitgliedern der Bandwidth Alliance zahlen für die Datenübertragung zwischen Cloudflare und dem Mitglied hiermit entweder weniger oder nichts.

Ausschnitt der Mitglieder:7

  • Azure
  • Backblaze
  • Google Cloud
  • Scaleway
  • Wasabi

Falls man nun also einen Großteil seiner Infrastruktur in bei einem oder mehreren anderen Mitgliedern der Bandwidth Alliance pflegt, so kann man diese günstiger über Cloudflare verfügbar machen.

Grund hierfür könnten etwa Access-Control-Lists (ACLs) oder andere Integrationen/Funktionsumfang sein. Beispiel hierfür innerhalb von S3 wäre beispielsweise sogenannter Cold-Storage. Aktuell scheint Cloudflare R2 nämlich noch keinen Cold-Storage als Form einer Erweiterung der S3 Spezifikation zu unterstützen.

Cold-Storage erlaubt es einem Dateien wortwörtlich einzufrieren. Die Dateien sind dann im Gegensatz zum Hot-Storage nicht jederzeit direkt verfügbar, sondern müssen erst “aufgetaut” werden. Das kann zwischen wenigen Minuten bis teilweise mehreren Stunden dauern. Dafür ist Cold-Storage aber deutlich günstiger als Hot-Storage.

Scaleway bietet Cold-Storage beispielsweise für 0.0002€/GB/Monat an. Das entspricht einem fünftel des Hot-Storage-Preises (0.01€/GB/Monat).

Übliche Einsatzzwecke für Cold-Storage sind Archivierung, Backups und Sichern von Daten wie Logdateien für spätere Audits oder Analysen.

Fazit: Was bedeutet die Veröffentlichung von R2 nun?

Die Kosten für den Object Storage sind bei Cloudflare günstiger als bei AWS, Google Cloud, Azure und anderen. Zeitgleich profitiert man vom starken globalen Netzwerk und die hohe Zuverlässigkeit von Cloudflare.

Als In-House-Lösung von Cloudflare profitiert man besonders stark, wenn man bereits einen Service von Cloudflare nutzt oder plant. Die Integrationen mit den (Edge-) Workern bieten immenses Potenzial.

Produkte, die viele Dateien ausliefern müssen, können durch Cloudflare R2 kosteneffizienter realisiert oder optimiert werden. Alternativ besteht auch immer die Möglichkeit durch die Nutzung der Bandwidth Alliance.

Das Internet ist durch Cloudflare R2 Object Storage günstiger geworden.


  1. Backblaze B2 Pricing  ↩︎

  2. Wasabi Pricing  ↩︎

  3. Scaleway Object Storage Pricing  ↩︎

  4. UpCloud Object Storage Pricing  ↩︎

  5. DigitalOcean Spaces  ↩︎

  6. IBM Object Storage Pricing  ↩︎

  7. Bandwidth Alliance  ↩︎